Bisher 57.596 Einträge zu Filmen, Serien, Darstellern ... und vieles mehr!

  • Format
    Film
  • Starttermin
  • Originaltitel
    Killer Klowns from Outer Space
/10
von heisenberg

Kritik

Seit einiger Zeit geistern Gerüchte durch das Netz das die drei Chiodo Brüder eine Fortsetzung oder Serien-Adaption ihres Trashfilms „Space Invaders“ (OT: Killer Klowns from Other Space) planen würden. Allein dieses Gerücht veranlasste mich den alten Schinken mal wieder heraus zu kramen und diesem eine Kritik zu widmen. Auch wenn jetzt nicht viele meinen Fabel für diesen Film nachvollziehen können, muss ich hier eine Lanze für dieses Clownsspecktakel brechen. Denn wie ernst zu nehmen ist eine Film der den seltsamen Titel „Killer Klowns from Other Space“ trägt? Ist er witzig? Originell? Hat er gute Schauspieler oder eine gute Story? Auch wenn ihr so manches bezweifeln mögt, lasst euch in manchen Punkten eines Besseren belehren …

Man mag es ja nicht für möglich halten aber die Idee ein außerirdisches Volk das unseren heimischen Clowns zum Verwechseln ähnelt und obendrein Waffen verwendet die Popcorn und Zuckerwatte verschießen oder Spürhunde aus Luftballons einsetzen, sind auf den ersten Blick nicht als Bedrohung auszumachen. Gegen eine militärische Offensive hätten diese Besucher wohl auch keine Chance, außer sie würden dann doch noch eine Superwaffe aus ihren Clownshosen zaubern. Da aber nur einer der Polizisten der Kleinstadt Crescent Cove den Teenagern Glauben schenkt, die bereits Kontakt mit den Clowns hatten, haben diese ein leichtes Spiel bei ihren Plänen.

Das Drehbuch schrieben die Brüder Edward, Stephen und Charles Chiodo, die ebenfalls zusammen Space Invaders mit 2 Millionen US-Dollar produzierten. Regie führte hingegen nur Stephen Chiodo, aber was die drei sich haben einfallen lassen weiß definitiv zu unterhalten. Solange man bereits ist sich darauf einzulassen.
Die ganzen Details aus einer Zirkusshow unserer irdischen Clowns, wurden hier weiter aufgepeppt und zu Teils skurrilen Waffen umfunktioniert. So wird selbst ein vermeintlich harmloses Schattenspiel schnell zur tödlichen Gefahr. Eine Tortenschlacht gibt dem getroffenen keine Chance und mit Endlos-Strohhalmen wird der Lebenssaft aus ihren Opfern gesaugt. Killer Klowns from Other Space ist für mich ein wirklich gelungener Trashfilm. Die Clowns mit damals toll animierten Puppenköpfen und ihrer schrulligen Art wissen einen zu unterhalten. Natürlich ist der ganze Streifen Klamauk, was bei dem Titel auch zu erwarten (hoffen) ist. Selten so was abgespaced gesehen und das im positiven Sinne. Auch die menschlichen Darsteller wissen meist zu überzeugen und schaffen es selbst die verrücktesten Einfälle mit dem gewissen ernst zu spielen, so das der Gag auch überhaupt erst zünden kann. Bei so manchen Trashfilm packt mich irgendwann das fremdschämen. Nicht so bei den Killerclowns. Seht ihn euch an, bildet eure eigene Meinung und seit gespannt ob sich etwas in Sachen Fortsetzung oder Serie entwickelt. Ich bin es definitiv. Ob es am Ende was positives wird, weiß ich natürlich nicht …

Kommentare0

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.